Anleitung zur perfekten Instagram Bio

Was ist eine Instagram Bio?

Eine Instagram Bio ist das, was unter deinem Profilbild steht. Sie ist quasi die Beschreibung für dein Profil. Wenn jemand auf dein Profil geht, sind die ersten Dinge, welche die Person sieht dein Profilbild, deinen Nutzernamen mit Followerzahl und deine Instagram Bio.

Dadurch das die Bio deines Accounts den ersten Eindruck über dein Profil verschafft ist es wichtig hier gezielt das richtige festzuhalten und zu schreiben. Du solltest hier den Leuten einen Grund geben dir zu folgen, ihnen zeigen, dass dein Account perfekt zu ihnen passt oder ein Problem von ihnen löst.

Genauso wichtig wie deine Bio ist übrigens auch dein Profilbild. Schau dir dazu diesen Artikel an: Anleitung zum perfekten Instagram Profilbild.

Was sollte in deinem Instagram Namen stehen?

Direkt vor deiner Bio steht dein Name. Nicht dein Benutzername, sondern der vollständige Name welchen du angeben kannst. Wichtig bei dem Namen ist zu wissen, dass dieser gesucht werden kann, also über die Suchfunktion von Instagram gefunden werden kann.

Hier kannst du also darauf achten bestimmte Worte unterzubringen, nachdem Leute suchen, für die dein Account interessant ist. Wenn du Fitnesscoach bist, dann schreib das in deinen Namen, denn dann kannst du gefunden werden, wenn jemand nach Fitnesscoach sucht.

Wenn du nur deinen Namen hier reinschreibst kannst du nur von Leuten gefunden werden, die speziell nach die suchen oder jemandem der den gleichen Namen hat. Du kannst durch das Einfügen bestimmter Wörter oder Begriffe also die Chance erhöhen, dass Leute auf dein Profil kommen.

Was sollte in der Instagram Bio stehen?

In deiner Instagram Bio sollte alles stehen, was dein Profil ausmacht, allerdings kurz und prägnant.

Postest du Fitnesscontent? Dann solltest du schreiben, dass du Fitness Influencer bist. Arbeitest du in einem Beruf, der dir für deine Nische eine Expertise verschafft? Dann schreib dies auch in dein Profil.

Im ersten Satz, der Instagram Bio sollte, stehen, was du tust und wem du damit helfen kannst.

Als Fitnesscoach könnte man schreiben: „Ich helfe dir deine Fitnessziele zu erreichen.“ Oder „Ich helfe dir dich einfach und schnell gesund zu ernähren.“ . Das ist catchy und sagt ziemlich genau aus was du tust. Das heißt jemand der neu auf dein Profil kommt, versteht direkt worum es bei deinem Account geht.

Außerdem sollte immer eine Call-to-Action und ein Link in deiner Bio vorhanden sein, um Leute, die sich für dich interessieren eine Möglichkeit zu geben mehr Content von dir zu konsumieren.

Bleiben wir beim Fitness Beispiel und schreiben „Schau dir meinen kostenlosen Wochenplan an“ oder „Hier gibt es meinen kostenlosen Ernährungsplan“. Dadurch werden Leute auf den Link in der Bio aufmerksam, welcher sie vielleicht zu YouTube leitet oder wo du sie sonst gerne hinleiten würdest.

Ohne Call-to-Action wird niemand auf deinen Link klicken. Und es wäre auch keine gute Idee keine Links in deine Bio zu packen, wenn Instagram dir schon die Möglichkeit dazu bietet das zu tun.

Was noch hinzuzufügen ist, sind Emojis. Instagram ist eine Mobile Plattform. Inzwischen kannst du Instagram auch am PC benutzen, aber der Prozentsatz der Leute, welche Instagram am PC nutzen ist verschwindend gering. Auf dem Smartphone ist es einfach nur natürlich Emojis zu verwenden.

Instagram Bio Aufbau und Designs

Im letzten Absatz habe ich erklärt was alles in die Bio reinsollte. Nun schauen wir mal wie wir das ganze zusammensetzen.

Ich nutze mal meine momentane Bio von @axlek als Beispiel:

📷 | Content Creator & Blogger
📍| Bielefeld, Germany
⬇️ Check out my Snap / Tiktok etc.

Dabei sage ich im ersten Teil direkt was ich mache und was Leute von meinem Profil erwarten können. Für weiteren Kontext nutze ich meinen Standort. Als Letztes kommt dann ein Pfeil auf den Link in meiner Bio mit dem Kontext, dass man hier meine anderen Social Media Plattformen anschauen sollte, um mehr Content zu sehen.

In jeder Reihe benutze ich hier gezielt einen Emoji welcher den Text danach unterstützt.

Nehmen wir jetzt ein anderes Beispiel nämlich die Bio von @garvee

✈️ CEO of @vaynermedia & @vaynersports
🔮 Early Investor Coinbase, Venmo, Twitter
☎️ Text me 1-212-931-5731
🐈‍⬛ Creator of @veefriends

Hier ist auch in der ersten Reihe klar, was er tut und worum es bei ihm geht. In der zweiten Reihe ist mehr Kontext gegeben. Als Drittes sieht man direkt eine Call-to-Action, die zu seinem SMS Newsletter geht und als letztes Markiert er noch einen Account von sich um auf diesen Aufmerksam zu machen.

 

Meine Empfehlung

Meine Empfehlung für den Aufbau einer Instagram Bio ist also folgender.

  1. Wer bin ich? Worum geht es bei mir?
  2. Mehr Kontext zu deiner Person / deinem Unternehmen
  3. Call to Action
  4. Link

Fazit

Deine Bio ist ein wichtiges Instrument, um Leute, die neu auf dein Profil stoßen, einen guten ersten Eindruck zu verschaffen. Natürlich werden Leute dich nicht nur wegen deiner Bio abonnieren, allerdings schauen sich vielleicht viele Leute deine Posts gar nicht erst an, wenn deine Bio zu uninteressant ist. Falls du weitere Tipps für deinen Instagram Account haben möchtest, dann schau doch bei diesem Blogartikel vorbei: Instagram Tipps für Anfänger.

Falls du noch weitere Fragen zum Thema hast, dann schreib sie mir doch gerne in die Kommentare. Ich werde versuchen jeden Kommentar unter diesem Artikel zu beantworten oder sogar meinen Artikel um diese Frage zu ergänzen.

Tipp zum Thema / Unterstützung*

Wenn ihr mehr über das Thema erfahren wollt, dann schaut doch mal auf Audible* vorbei. Dort gibt es unter meinem Link ein kostenloses 60 Tage Probe-Abo. Kündigen könnt ihr es, wenn ihr es nicht mehr haben wollt ist hier auch direkt der Link zum Kündigen.

Such dafür, nachdem du das Probe-Abo abgeschlossen hast, einfach nach dem Thema, welches dich interessiert und du findest mit Sicherheit ein Audiobuch. Du unterstützt mich auch, wenn du das kostenlose Probe-Abo startest und direkt wieder kündigst. Es dauert 30 Sekunden und hilft mir sehr.

*Alle Produkt Links sind Affiliate-Links. Das heißt von dem Kauf des Produkts bekomme ich einen kleinen Teil ab, der sonst an Amazon gegangen wäre. Ich habe nichts mit den Produzenten der Produkte zu tun.