So kannst du mit einem Blog Geld verdienen!

So kannst du mit einem Blog Geld verdienen!

Vor einiger Zeit machte ich immer wieder mal Blogartikel. Zum Beispiel über **TikTok Tipps** und **Golf Tipps**. Schnell merkte ich, dass dieses Thema eine echte **Goldgrube** sein könnte. Also recherchierte ich, wie man aus solch einer Idee **Geld** schlagen könnte.

Es gibt viele verschiedene Wege, um mit seinem Blog Geld zu verdienen. Darunter Affiliate-Marketing, Sponsored Posts, Werbe-Banner, eigene Produkte und Gäste Postings. In diesem Artikel möchte ich auf all diese Möglichkeiten eingehen.

Es gibt sowohl Möglichkeiten, mit denen du sofort zum Blogstart anfangen kannst, als auch Wege, welche eine stabile monatliche Aufrufzahl auf deinem Blog erfordert.

Wenn du allerdings regelmäßig guten Content auf deinem Blog veröffentlichst, wird beides für dich kein Problem und gute Möglichkeiten bieten, Geld zu verdienen.

Wie kann ich einen Blog starten?

Um einen Blog zu starten, musst du zunächst eine Blogging-Plattform auswählen und eine Domain sichern. Danach kannst du Inhalte erstellen und deine Zielgruppe ansprechen. Dabei würde ich WordPress benutzen, da es die meist genutzte Bloggingsoftware ist. Wenn es um einen Hoster geht würde ich mir als Anfänger einen besonders günstigen Hoster suchen, welcher sogenanntes WordPress-Hosting anbietet. Dadurch musst du dich nicht mit der Serverinfrastruktur beschäftigen, sondern kannst direkt in WordPress loslegen.

Blog 1

Wie finde ich meine Zielgruppe für meinen Blog?

Um deine Zielgruppe zu finden, solltest du deine Interessen und Fachgebiete identifizieren. Analysiere deine potenziellen Leser und finde heraus, welche Probleme oder Bedürfnisse sie haben, so kannst du Content erschaffen, der dir hilft, durch Bloggen Geld zu verdienen. So kannst du Inhalte erstellen, die ihnen helfen und zugleich deinen Umsatz als Blogger steigern. Dabei ist es hilfreich in erster Linie eine bestimmte Nische zu haben und nur über ein Thema zu berichten. Schau dir diesen Blog an und du wirst sehen das ich größtenteils nur über Social-Media und darum herum befindliche Themen schreibe, was mir als Blogger Geld einbringt. Wenn ich über etwas anderes schreiben möchte, dann melde ich mir eine neue Domain an und mache es woanders. Die klare Trennung hilft hier dabei eine genaue Zielgruppe zu bespielen.

Empfehlen kann ich dir hier meinen Social Media Planer, da er dir auch dabei hilft zu erkennen, welche Nische für dich am besten geeignet ist:


Dein Social Media Planer

Social Media Planner

Dein Social Media Planer ist genau richtig für dich, wenn du:

  • Probleme hast jeden Tag Content zu posten
  • Nicht weißt, was du posten sollst
  • Möchtest das Social Media weniger Stress bringt
Mehr über den Social Media Planer erfahren*

Was ist Affiliate-Marketing für Blogger?

Der einfachste und reibungsloseste Weg um mit deinem Blog Geld zu verdienen ist Affiliate-Marketing. Zu jedem Thema, welches du anschneidest oder erklärst, gibt es das ein oder andere Produkt, welches interessant sein kann. Von Amazonprodukten wie Büchern, die ich zum Beispiel auf diesem Blog gerne verlinke, um weitere Möglichkeiten der Weiterbildung zu bieten bis hin zu Software oder ähnlichem, die es einem erleichtern, den Wegen zu folgen, die im Artikel beschrieben werden.

Das schöne hierbei ist, du kannst wirklich jemandem damit helfen. In vielen „Schritt-für-Schritt“ Guides gibst du an mit welchen Mitteln du gearbeitet hast, also nimmst du dem Leser durch Affiliate Produkte auch den eigenen Aufwand ab, diese Produkte zu suchen.

Alles in allem halte ich Affiliate-Marketing im Blogbereich für eine der sinnvollsten Möglichkeiten deinen Blog von Anfang an zu monetarisieren.

Welche Inhalte sollte ich als Blogger erstellen, um Geld zu verdienen?

Als Blogger kannst du verschiedene Inhalte erstellen, einschließlich Blogartikel, Videos, Podcasts und Newsletter. Wichtig ist, dass deine Inhalte relevant und für deine Zielgruppe interessant sind. Es ist prinzipiell egal welchen Content du erstellst, solange er eine gewisse Zielgruppe erreicht. Dann wirst du als Werbefläche für Firmen interessant.

Wenn es darum geht welche Artikel direkt am meisten Geld verdienen, dann sind es wahrscheinlich Produktreviews oder „Beste X für Y“ Artikel. Das liegt daran das diese Artikel nur von Leuten gesucht werden, welche Interesse an einem Kauf haben und ihr hier euren Affiliate-Link verwenden könnt.

Kann ich Sponsored Posts auf meinem Blog verkaufen?

Sponsored Posts sind in etwa das Pendant zu Product-Placements auf Instagram. Du wirst von einer Marke angeschrieben, ob du nicht für Summe XY einen Post über ein bestimmtes Thema oder Produkt verfassen möchtest, was oft eine gute Provision für Blogger bedeutet.

Dabei musst du selbstverständlich authentisch bleiben und deine eigene Meinung wiedergeben und dir nicht vorschreiben lassen, was du zu schreiben hast, was fundamental ist, um langfristig als Blogger Geld zu verdienen.

Auch wenn dies eine der lukrativsten Möglichkeiten ist deinen Blog zu monetarisieren, halte ich sie in diesem Bereich eher für zweitrangig, da es im Gegensatz zu Instagram oder anderen Plattformen hier so viele mehr Möglichkeiten gibt, welche mir authentischer erscheinen.

Wie bei anderen Plattformen muss eine Firma hier auch auf dich aufmerksam werden. Dafür musst du also schon eine hohe monatlich stabile Aufrufzahl auf deinem Blog haben, um einen guten Preis zu erzielen.

Wenn du gerne Sponsored Posts machen möchtest, dann kannst du dich am besten auf Webseiten anmelden, welche Karteien von Blogs erstellen, welche für Werbepartner gedacht sind oder Firmen vielleicht sogar direkt anschreiben.

Blog 2

Kann ich Werbe Banner auf meinem Blog einbauen?

Werbe-Banner auf deiner Webseite zu platzieren kann gut oder nicht so gut sein. Wenn du nicht ziemlich schwierige Themen anschneidest, welche eher im Bereich Rotlicht sind, wirst du sehr wahrscheinlich von Netzwerken wie Google AdSense angenommen, um auf deinem Blog Werbung zu schalten.

Meine Erfahrung damit ist folgende: Für Blogs lohnt sich Adsense sehr selten. Wenn man wenig Reichweite hat, würde ich gar keine werbe Banner schalten, um die ersten Leser deines Blogs nicht direkt zu verschrecken. Wenn du dann über 30.000 Aufrufe im Monat generieren kannst, würde ich mich umschauen, ob es kein „Premium-Werbe-Netzwerk“ gibt, welches dir bessere Konditionen anbietet. Ezoic ist so ein Unternehmen, welches oft genannt wird, wenn es um das Thema Bloggen und Geld verdienen geht.

Denn mit wenig aufrufen, verdienst du nur ein paar Cent und verschreckst eher Leute. Bei hohen Aufrufen zahlt AdSense einfach viel zu wenig, weswegen viele Blogger nach alternativen Wegen suchen, um mit ihrem Blog Geld zu verdienen.

Mein Action-Plan für dich, wenn du mit dem Bloggen anfangen willst ist Folgendes:

Wenn du dir deine Nische ausgesucht hast, über welche du schreiben möchtest, dann such dir direkt 1–2 Affiliate Netzwerke wie Amazon raus, welche genau zu deinen Themen passen und dir erlauben, durch Bloggen Geld zu verdienen. Software Firmen oder ähnliches zahlen mehr Affiliate Kommission, da sie keine eigenen Kosten daran haben. Diese fügst du in jedem Blogeintrag ein, bei dem es Sinn ergibt. Schreibe deinen Content aber nie, um Werbeeinnahmen zu generieren, sondern dafür, dem Leser einen Mehrwert zu geben! Dennoch ist es für viele Blogger ein Ziel, durch Bloggen Geld zu verdienen.

Kann ich Eigene Produkte auf meinem Blog verkaufen?

Eigene Produkte sind auch eine tolle Möglichkeit mit deinem Blog Geld zu verdienen und so durch digitale Produkte zusätzlichen Umsatz zu generieren. Wenn du in einer Nische unterwegs bist und dich sehr oft mit vielen Dingen in dieser informierst, dann weißt du eigentlich schon ziemlich genau was die Leute dort interessiert.

Darum herum kannst du Dinge wie Videokurse, E-Books oder auch Print-on-Demand Produkte erschaffen, um diese Interessen abzudecken und als Blogger Geld zu verdienen. Dabei geht es darum Schritt für Schritt Guides zu erstellen welche sehr ausführlich in Videoform sind, ausführliche Themen in Form von Büchern zu veröffentlichen oder ähnliches.

Wenn den Lesern deines Blogs dein Content gefällt und sie Interesse an deinem Produkt haben, werden sie es kaufen. Besonders wenn du ihnen eigentlich so oft, so viel kostenfreie Information zur Verfügung stellst. Das ist einer meiner Grundsätze. Diese Blogbeiträge sollen immer in erster Linie informieren und euch einen Mehrwert geben, damit ihr mehr Einblicke in manche Online-Industrien habt.

Kann ich Gäste Postings auf meinem Blog verkaufen?

Wenn ihr einen Blog habt und somit Autor in diesem Gebiet seid, könnt ihr durch das Schreiben auf anderen Seiten Geld verdienen. Viele Blogs schaffen es nicht mit dem Content hinterherzukommen, da sie vielleicht sogar mehrere Blogs betreiben. Somit holen sie sich Freelancer, um einige der Artikel für sie zu schreiben.

Wenn du bereits einen größeren Blog hast, kannst du dies in deine Bezahlung mit einfließen lassen, deinen eigenen Blog verlinken und es unter deinen Qualifikationen auflisten. So kann dir ein Blog auch als Beispiel für Qualifikation helfen, wenn du bereits einige Artikel hier geschrieben hast und somit die Qualität deiner Texte schon vor dem Kauf bewertet werden kann.

Ich halte das für eine sehr gute Idee, wenn du in diesem Bereich Karriere machen möchtest. Fang dafür einfach einen Blog über ein Thema an, welches dich interessiert und schreibe einige Artikel. Du wirst damit vielleicht sowohl Aufrufe durch Google und andere Suchmaschinen bekommen, als auch dein Portfolio vergrößern, um mehr Jobs als Freelancer an Land zu ziehen, was eine effektive Methode beim Bloggen Geld zu verdienen ist.

Was sind die Vorteile des Bloggens, um Geld zu verdienen?

Das Bloggen bietet eine flexible Arbeitsumgebung, die Möglichkeit, über Themen zu schreiben, die dir am Herzen liegen, und die Chance, ein passives Einkommen aufzubauen. Zusätzlich kannst du als Blogger deine eigene Marke aufbauen und eine treue Leserschaft gewinnen.

Kann ich meinen Blog verkaufen, um Geld zu verdienen?

Ja, du kannst deinen Blog verkaufen, um Geld zu verdienen. Ein etablierter Blog mit einer großen Leserschaft kann eine wertvolle Investition für andere Unternehmen oder Blogger sein. Dabei wird meist der monatliche Gewinn des Blogs genommen und mit 10-24 multipliziert. Je weniger du den Content aktualisieren musst, desto mehr kann man mit einem kauf verdienen. Am meisten gefragt ist sogenannter „evergreen Content“, also Content, welcher sich nicht mehr verändern muss. Dadurch kann der Käufer dann passives Einkommen beziehen.

Fazit

Bloggen ist eine fantastische Möglichkeit sich ein Einkommen aufzubauen. Es ist allerdings mit viel Zeit und viel warten und dem erlernen neuer Skills verbunden. Ohne das Thema SEO kommst du hier nicht besonders weit. Außerdem dauert es Monatelang bis neue Artikel auf den Suchmaschinen gut ankommen. Du kannst also davon ausgehen das man als Anfänger 1-2 Jahre ohne große Gewinne schreiben wird.

Wenn du dich für dieses Thema interessiert hast, dann könnte dich auch mein Newsletter interessieren:

*Alle Produkt-Links sind Affiliate-Links. Das heißt, von dem Kauf des Produkts bekomme ich einen kleinen Teil ab, der sonst an den Händler gegangen wäre. Ich habe nichts mit den Produzenten der Produkte zu tun.