Wie man Jungs auf Instagram anschreibt

Ich bin seit 2012 unter dem Namen @axlek unterwegs. Ich wurde dort schon oft angeschrieben und habe früher auch Leute angeschrieben. In diesem Artikel berichte ich dir aus meiner jetzigen Sicht wie du am besten einen Jungen auf Instagram anschriebst.

Das ist natürlich alles meine subjektive Meinung und es kann für jeden Menschen anders sein, doch habe ich auch zur Informationsfindung Foren durchsucht und geschaut, was andere Leute darüber denken. Die meisten sind sich ziemlich einig, dass die Dinge, die ich hier nenne, auch auf sie zutreffen.

Nimm diesen Artikel also eher als Leitfaden und nicht als Handbuch und schaue wie es von Person zu Person aussieht und wie du Dinge anwenden kannst, ohne dich dabei zu verstellen.

Wenn du einen Jungen auf Instagram anschreiben willst, dann tu es in erster Linie einfach. Versuch ein öffentliches Profil zu haben, Bilder von ihm zu liken und etwas Ausgefalleneres als „Hey“ zu schreiben.

Wie man Jungs auf Instagram anschreibt:

Ausgefallen Anschreiben

Du fragst dich wie du jemandem Anschreiben sollst? Wenn du eine Konversation mit jemandem führen willst, den du noch nie getroffen hast dann versuche es mit etwas anderem als „Hey“.

Ich kenne das besonders von Dating-Plattformen wie Tinder. Auf ein „Hey“ folgen die wenigsten Antworten, da du damit schon von Anfang an sagst, dass du nicht kreativ bist. Zeig ein bisschen Persönlichkeit.

Schreib etwas zu einem Hobby oder ähnlichem, was die Person, die du anschreiben möchtest, auf ihrem Account gezeigt hat. Was noch natürlicher kommt, ist, wenn du auf eine Story von der Person antwortest. Hier interagierst du mit Content, welche die Person ja selbst hochgeladen hat. Versuche etwas thematisch passendes zu schreiben um eine Konversation zu starten.

Privat vs. Öffentlich

Wenn du eine Person anschreiben willst, die eine privates Profil hat, wird es schwierig. Hier kannst du auf nichts eingehen. Wenn du ein privates Profil anschreiben willst, ist allerdings auch die Chance wesentlich größer, dass du diese Person irgendwo her kennst. Private Profile werden auf Instagram schließlich nicht groß beworben.

Wenn du jemanden anschreibst und selbst ein privates Profil hast, ist dies auch nicht gerade optimal. Dadurch weiß die Person nicht wer du bist und kann sich auch keinen ersten Eindruck darüber bilden. Ich würde das eher als unangenehm wahrnehmen und mit dieser Person kein großes Gespräch anfangen.

Ängste

Statt einfach irgendwas zu schreiben bist du auf die Suche nach Artikeln und Videos gegangen wie man am besten jemanden anschreibt. Du hast also Angst etwas falsch zu machen. Aber es ist nicht schlimm hier auch mal was falsch zu machen. Daraus lernt man am Ende immer am meisten.

Wenn du die Person sowieso nicht kennst, dann brauchst du eigentlich keine Angst davor haben, dass die Person, die du anschreiben möchtest, nicht antwortet. Ich meine es kann tausende Gründe haben, warum jemand nicht antwortet.

Vielleicht sind Leute in Beziehungen, welche sie nicht auf Instagram teilen. Vielleicht haben sie schlechte Erfahrungen mit Instagram DM’s gemacht. Oder ganz viele andere Gründe warum jemand einfach kein Interesse hat deine Nachricht zu beantworten oder vielleicht irgendeine Nachricht zu beantworten.

Lass ihn den ersten Schritt machen

Ich bin nicht der größte Fan von dieser Taktik, aber du kannst immer mal wieder Bilder von ihm liken oder mehrere auf einmal. Das könnte ihm auffallen und er könnte die Initiative ergreifen. Du könntest auch eins seiner Bilder kommentieren. Das würde er auf jeden Fall sehen.

Warum ich diese Methode für nicht sehr gut halte ist, dass der Junge diese Signale nicht unbedingt auch so deutet wie du sie senden wolltest. Er könnte auch einfach denken du bist nett und schreibst etwas unter sein Bild. Hier ist es zum Beispiel offensichtlicher, wenn du ihn direkt anschreibst.

Jungs finden es allerdings tatsächlich auch oftmals echt gut, wenn sie nicht den ersten Schritt machen müssen und somit könntest du auf einmal für diese Person interessant wirken, einfach nur, weil du den ersten Schritt selbst gemacht hast.

Das hin und her Liken

Wenn du Bilder von ihm likest und er oftmals dann auf dein Profil geht und Bilder von dir liket, dann kannst du das als Signal dafür nehmen, dass er dich auch ganz gut findet. Besonders, wenn ihr euch nicht kennt und er dies tut ist es fast schon sicher.

Jetzt besteht eigentlich kaum noch eine Gefahr darin, ihn einfach anzuschreiben und eine Konversation zu starten, wenn er es nicht direkt von sich aus schon getan hat.

Den Mut finden

Das A und O hier ist einfach nicht auf seine Ängste zu hören und einfach zu schreiben. Viele Leute, die du vielleicht anschreiben möchtest, würden nie damit rechnen und verschiedene Reaktionen zeigen. Allerdings wirst du definitiv keine Konversation mit jemandem haben, den du nur anschreiben willst, aber es nie tust.

Die einzige Chance, die du hast, ist einfach loszuschreiben.

Erkennen, wenn kein Interesse da ist

Es ist außerdem sehr wichtig zu sehen, wann es zu Ende ist. Wenn er immer nur mit einem Wort wie „okay“ oder „aha“ antwortet, dann kannst du davon ausgehen, dass er kein Interesse daran hat sich mit dir zu unterhalten.

Wenn er dich Dinge fragt und die Konversation am Laufen hält, sieht das ganz anders aus.

Wenn du keine Antwort nach Tagen bekommst dann wird er dir wahrscheinlich nicht mehr antworten, wenn doch, dann wird er es schon tun und muss nicht durch 10 weitere Nachrichten daran erinnert werden das du doch seine Aufmerksamkeit haben möchtest.

Wenn es dir darum geht, wie du mit einem Jungen schreiben kannst, nachdem du ihn angeschrieben hast, dann schau doch mal auf meinen Artikel „Wie man mit Jungs schreibt“.

Fazit

Alles in allem ist die Überwindung einfach mal zu schreiben die größte. Wenn du allerdings nicht einfach mal solche Erfahrungen machst, dann verschwindet diese Angst auch nicht. Glaub mir, nach einiger Zeit wirst du keine Angst mehr davor haben jemanden anzuschreiben und zu schauen wie es läuft.

Achte nur darauf nicht zu penetrant zu sein und einfach immer nur ein Stück weit nach vorne zu gehen und nicht mit der Tür ins Haus zu fallen. Du wirst schon schnell genug merken wie die Energie von deinem Gegenüber ist und ob er Interesse daran hat zu schreiben oder eher einen Rückzieher macht.

 

Falls du noch weitere Fragen zum Thema hast, dann schreib sie mir doch gerne in die Kommentare. Ich werde versuchen jeden Kommentar unter diesem Artikel zu beantworten oder sogar meinen Artikel um diese Frage zu ergänzen.

Tipp zum Thema / Unterstützung*

Wenn ihr mehr über das Thema erfahren wollt, dann schaut doch mal auf Audible* vorbei. Dort gibt es unter meinem Link ein kostenloses 60 Tage Probe-Abo. Kündigen könnt ihr es, wenn ihr es nicht mehr haben wollt ist hier auch direkt der Link zum Kündigen.

Such dafür, nachdem du das Probe-Abo abgeschlossen hast, einfach nach dem Thema, welches dich interessiert und du findest mit Sicherheit ein Audiobuch. Du unterstützt mich auch, wenn du das kostenlose Probe-Abo startest und direkt wieder kündigst. Es dauert 30 Sekunden und hilft mir sehr.

*Alle Produkt Links sind Affiliate-Links. Das heißt von dem Kauf des Produkts bekomme ich einen kleinen Teil ab, der sonst an Amazon gegangen wäre. Ich habe nichts mit den Produzenten der Produkte zu tun.